Freiwillige Feuerwehr Kemnath

Gott zur Ehr dem Nächsten zur Wehr!

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Kemnath

1871

In der damaligen Gemeinde Postbauer wird die Feuerwehr gegründet. Zu dieser Gemeinde gehören die Ortsteile Kemnath, Buch und Dillberg.

1884

Die freiwillige Feuerwehr Kemnath wird selbständig. Einer der Gründerväter ist Johann Frank, der auf dem jetzigen Anwesen in der Waldstr. 3 lebte. Er bekleidete das Amt des Kommandanten von 1884 bis 1902.

1885

Für die Feuerwehr Kemnath wird eine Saug- und Handdruckspritze gekauft, die bis zum Jahr 1962 Dienst tut.

1903

Der Beitrag zur Feuerwehrkasse beträgt im Monat 20 Pfennige.

1933

Die Feuerwehr Kemnath wird Opfer des Nazi-Regimes und per Gesetz mit der Freiwilligen Feuerwehr Postbauer vereinigt. Sie wird jetzt unter dem Namen "Löschzug Kemnath" geführt.

1946

Am 1. August übernimmt Georg Brunner die Leitung der wieder selbständig gewordenen Feuerwehr Kemnath.

1948

Durch die Währungsreform wird der Kassenbestand der Freiwilligen Feuerwehr, in Höhe von 35 Reichsmark, wertlos.

1949

Im Gasthaus Bogner in Kemnath findet zum ersten mal ein Feuerwehrball mit Christbaumverlosung statt. Diese Tradition wird bis heute fortgeführt.

1961

Am 24. April erhält die Freiwillige Feuerwehr eine Motorspritze.

1964

Innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr wird ein Spielmannszug gegründet, der über Jahre hinweg sehr erfolgreich im Landkreis und Jahre darüber hinaus erfolgreich auftritt.

1970

Die Gemeinde Postbauer erwirbt in Kemnath die Scheune der Eheleute Stefan und Betty Meier (Hausname "Schuster"), die von der Feuerwehr Kemnath dann ausgebaut und als Haus des Spielmannszuges genutzt wird.

1974

Die Feuerwehr Kemnath ist einstimmig für den Bau eines gemeinsamen Gerätehauses, in der Nähe der Hauptschule, für die drei Wehren Postbauer, Heng und Kemnath. Für die richtige Einschätzung der Erfordernisse gebührt den Kameraden aufrichtiger Dank.

1975

Vom 6. bis 8. Juni wird das 90-jährige Gründungsfest gefeiert. Zugleich ist das 13. Treffen der fränkischen Spielmannszüge. Dieses Fest ist bis dahin die Krönung der Feuerwehrgeschichte Kemnath.

2000

Im Oktober schließen die Wirtsleute Bogner aus Gesundheitsgründen leider ihre Gaststätte. Damit verliert die Freiwillige Feuerwehr einen zentralen Versammlungsort mit großem Platzangebot.

2002

Die Gemeinde stimmt einer Erweiterung des Feuerwehrhauses (ehemalige Scheune "Meier") zu. Mit großem Engagement und Eigenleistung schaffen die Feuerwehrleute von Kemnath ein modernes, großzügiges Gebäude. Es dient sowohl als Gesellschaftsraum, wie auch als Wahllokal.

2003

Am 5. April wird das sanierte und erweiterte Haus eingeweiht. An Christi Himmelfahrt und bei der Kirchweih im Juli wird jeweils ein Tag der offenen Tür stattfinden.

2010

Im Juli 2010 feiert die Freiwillige Feuerwehr Kemnath ihr 125-jähriges Bestehen.

2016

Im Mai 2016 fand das mittlerweile im Umkreis sehr bekannte Vatertagsgrillfest zum 40. mal statt.